mit Tiago Manquinho.
Sonntag, 27.September 2020
17.00-20.00 Uhr inkl. Pause
Kosten: 25,-/ 30,- € p.P.
Anmeldung erforderlich…

Tiago  stammt aus Portugal und absolvierte seine Ausbildung in klassischem und zeitgenössischem Tanz an der Escola de Dança Conservatório Nacional in Lissabon, die er 1997 mit dem Diplom zum Bühnentänzer abschloss.
Es folgten zahlreiche Engagements – unter anderem am National Ballett Portugal und an der Semperoper Dresden. Ab der Spielzeit 2004/05 begann er seine Zusammenarbeit als Solotänzer mit Gregor Zöllig, zunächst in Osnabrück, später in Bielefeld. Tiago Manquinho war 2013 Preisträger des Tanztalers der Theater- und Konzertfreunde Bielefeld.
Als Hauschoreograf am Staatstheater Braunschweig (2015/2017) kreierte er seine Stücke „Am sechsten Tag…“ und „Nice to meet you?“. Seit Ende der Spielzeit 2016/17 arbeitet er als freischaffender Choreograf und choreografiert als Gast unter anderem für das Tanztheater Staatstheater Braunschweig, Tanztheater Gießen, Tanztheater Münster und Ballett Vorpommern. Eigene Produktionen wie „Pagliacci“ und „Who´s afraid of the Big Bad Wolf?” präsentierte er deutschlandweit.
Im Rahmen von verschiedenen generationsübergreifenden Community Tanzprojekten arbeitete er mehrfach mit Schüler*innen mit und ohne Förderbedarf, Erwachsenen, Langzeitarbeitslosen, Flüchtlingen, Menschen mit Migrationshintergrund und straffälligen Jugendlichen. 2019 und 2020 war er künstlerischer Leiter des Community Tanzprojekts „tanzwärts!“ am Theater Hameln.
Tiago Manquinho choreografiert regelmäßig für Musiktheater- und Schauspielproduktionen wie zum Beispiel „Johnny Breitwieser“ und „Tyll“ am Stadttheater Gießen oder „Alice“ am Theater Lübeck.
Seit 2014 ist er Lehrbeauftragter für Tanz (Contact-Improvisation) an der Universität Bielefeld (Fakultät Sportwissenschaft).